Nach der Auftaktniederlage gegen Kisdorf, dem Unentschieden gegen SV Henstedt-Ulzburg und dem Sieg gegen den Leezener SC musste im letzten Gruppenspiel ein Sieg gegen den Ligakonkurrenten TuS Hartenholm her. Da unsere Jungs dieses Spiel allerdings klar verloren, war bereits nach der Vorrunde Schluss. Die Kaltenkirchener TS setzte sich am Ende durch und verdiente sich erstmals den Hallentitel. #svs68 #hkm18

SVS Kader:
Y.Ehlers, M. Groß, J. Bernoth, M. Uhlenbrock, A. Braun, K. Lamprecht, F. Plewka, M. Soost, S. Blunk

Spiele des SVS:
vs. SSC Phoenix Kisdorf 0:4
vs. SV Henstedt-Ulzburg 1:1  | Tor: M.Uhlenbrock
vs. Leezner SC 3:2  | Tore: 2x S.Blunk, K.Lamprecht
vs. TuS Hartenholm 2:7  | Tore: 2x J.Bernoth

Finale: Kaltenkirchener TS – TuS Hartenholm 2:1


Am 15. Dezember 2018 ab 13:00 Uhr findet das Hallenmasters des KFV Segeberg in der Amtssporthalle Leezen (Hamburger Str. 7) statt. Die Gruppenauslosung und Spielpläne wurden veröffentlicht:

Übersicht Teilnehmer HKM:
Gruppe A:
Leezener SC (Kreisliga/ Ausrichter)
SSC Phoenix Kisdorf (Verbandsliga W)
SV Henstedt-Ulzburg (Verbandsliga W)
SV Schackendorf (Landesliga)
TuS Hartenholm (Landesliga)

Gruppe B:
FFC Nordlichter Norderstedt (Verbandsliga W)
Fetihspor Kaltenkirchen (Verbandsliga W)
Kaltenkirchener TS (Verbandsliga W)
SG Bornhöved/ Schmalensee(Verbandsliga O)
SV Todesfelde (Oberliga/ Titelverteidiger)

Spielplan: (Fussball.de)


Stand: 16.12.2018
Übersicht Titelträger:

5 x SV Henstedt-Rhen/ SV Henstedt-Ulzburg
4 x SV Schackendorf
3 x TuS Hartenholm
2 x SV Todesfelde
1 x SV Wahlstedt
1 x SC Kisdorf
1 x Kaltenkirchener TS

Übersicht Finalpaarungen:
Ausgabe | Jahr: Abschneiden des SVS | Finalpaarung | Austragungsort
17 | 2018: Gruppenphase | Kaltenkirchener TS – TuS Hartenholm 2:1 | Leezen
16 | 2017: Gruppenphase | SV Todesfelde – Fetihspor Kaltenkirchen 5:0 | Bornhöved
15 | 2016: Gruppenphase | TuS Hartenholm – SSC Phoenix Kisdorf 2:0 | Bad Bramstedt
14 | 2015: Gruppenphase | TuS Hartenholm – SV Todesfelde 1:0 | Großenaspe
13 | 2014: Sieger | SV Schackendorf – TuS Hartenholm 3:2 | Leezen
12 | 2013: Sieger | SV Schackendorf – SV Henstedt-Ulzburg 5:4 n.N. | Hartenholm
11 | 2012: Gruppenphase | TuS Hartenholm – SV Todesfelde 3:1 | Wahlstedt
10 | 2011: Gruppenphase | SV Todesfelde – SV Weede 4:1 | Wahlstedt
09 | 2010: Halbfinale | SV Henstedt-Ulzburg – SV Todesfelde 4:1 n.N. | Bad Segeberg
08 | 2009: Gruppenphase | SV Henstedt-Ulzburg – TuS Hartenholm 3:1 | Bad Segeberg
07 | 2008: Gruppenphase | SV Henstedt-Ulzburg – SV Todesfelde 2:0 | Bad Segeberg
06 | 2007: Sieger | SV Schackendorf – SV Henstedt-Rhen 2:1 | Bad Segeberg
05 | 2006: Halbfinale | SV Henstedt-Rhen – SC Rönnau 3:0 | Bad Segeberg
04 | 2005: nicht qualifiziert | SV Henstedt-Rhen – SV Todesfelde 2:1 | Bad Segeberg
03 | 2004: nicht qualifiziert | SC Kisdorf – SV Wahlstedt 5:4 n.N. | Bad Segeberg
02 | 2003: Gruppenphase | SV Wahlstedt – TSV Bornhöved 3:1 n.N. | Bad Segeberg
01 | 2002: Sieger | SV Schackendorf – SV Todesfelde 6:5 n.N. | Bad Segeberg

https://i0.wp.com/www.svschackendorf.de/svs68/wp-content/uploads/2018/11/2018_17HKM.jpg?fit=600%2C300https://i0.wp.com/www.svschackendorf.de/svs68/wp-content/uploads/2018/11/2018_17HKM.jpg?resize=200%2C200svs-adminFussball
Nach der Auftaktniederlage gegen Kisdorf, dem Unentschieden gegen SV Henstedt-Ulzburg und dem Sieg gegen den Leezener SC musste im letzten Gruppenspiel ein Sieg gegen den Ligakonkurrenten TuS Hartenholm her. Da unsere Jungs dieses Spiel allerdings klar verloren, war bereits nach der Vorrunde Schluss. Die Kaltenkirchener TS setzte sich am...