SV Schackendorf – SpVg Eidertal Molfsee 2:7 (2:3)

sportbuzzer.de vom 30.09.18: Eidertal Molfsee schießt Schackendorf ab
Trotz guter erster Halbzeit war am Ende gegen starke Kieler kein Kraut gewachsen für die Segeberger. Im einzigen Spiel der Landesliga Holstein am Sonntag verlor die Mannschaft von Trainer Thomas Dybowski, die auf zahlreiche Spieler verzichten musste und so nur mit vier Auswechselspielern anreiste, nach einer knappen ersten Halbzeit am Ende deutlich gegen die Kieler von Eidertal Molfsee.
Dabei hatte die erste Halbzeit gar nicht nach einem deutlichen Sieg für die Gäste ausgesehen. Zwar konnte Eidertal durch Marvin Blümke früh in Führung gehen (10.), doch durch ein Eigentor von Tobias Dittmann kamen die Hausherren wieder zurück in die Partie (23.). Die Freude über den Ausgleich wehrte jedoch nur kurz, denn Siyabend Ramo erzielte nur kurz darauf die erneute Führung für die Gäste (26.). Doch in dieser turbulenten ersten Halbzeit ging es hin und her, Merlen Soost gelang erneut nur kurze Zeit später der Ausgleich für die Dybowski-Elf (30.). Eidertal Molfsee steckte jedoch nicht auf und wollte seiner Favoritenrolle gerecht werden und schaffte es, dank einem Tor von Louis Schütt mit einer 3:2-Führung in die Halbzeit zu gehen (38.).
Nach der Pause kam die Mannschaft der Gäste frischer und wacher aus den Kabinen, was letztlich durch einen Treffer von Luca Fabio Aouci belohnt wurde (56.). Knapp 25 Minuten waren dann noch zu spielen, als die SpVg so richtig aufdrehte und alles klar machte. Erneut Blümke, Schütt und Aouci brauchten nur acht Minuten, um das Ergebnis auf 7:2 zu stellen, was auch das Endergebnis darstellte.
Während Schackendorf am kommenden Sonntag bei TuS Hartenholm Wiedergutmachung betreiben kann, erwartet Eidertal schon am Samstag den TSV Wankendorf, der hinter TuS am Tabellenende der Landesliga Holstein steht.

sportbuzzer.de vom 01.10.18: SpVg Eidertal Molfsee mit Kantersieg
Im ersten Durchgang war die Partie recht ausgeglichen. Die zweimalige Führung der Gäste durch Marvin Blümke (10.) und einen Freistoß von Siyabend Ramo (26.) wurde mit Eidertaler Hilfe egalisiert. Zunächst unterlief Keeper Tobias Dittmann auf dem holprigen Platz ein unglückliches Eigentor zum 1:1 (23.), dann erzielte Merlen Soost das 2:2 (30.). Die Freude im Lager der Heimelf währte aber nicht lange, denn Louis Schütt brachte den Gast wieder in Front (38.). In der zweiten Hälfte drehte der Eidertal-Express auf. Luca Aouci (56., 75.), Blümke (67.) sowie Louis Schütt (74.) trafen zum hohen Endstand gegen überforderte Gastgeber. „Vollkommen in Ordnung“, fand Eidertals Coach Matthias Liebal auch die Höhe des Sieges. „Wir haben noch einige Chancen vergeben. Ärgerlich nur, dass wir wieder zwei Gegentore bekommen haben.“

https://i2.wp.com/www.svschackendorf.de/svs68/wp-content/uploads/2018/08/2018_08_ausschnitt05.jpg?fit=600%2C244https://i2.wp.com/www.svschackendorf.de/svs68/wp-content/uploads/2018/08/2018_08_ausschnitt05.jpg?resize=200%2C200svs-adminFussball
 SV Schackendorf - SpVg Eidertal Molfsee 2:7 (2:3) sportbuzzer.de vom 30.09.18: Eidertal Molfsee schießt Schackendorf ab Trotz guter erster Halbzeit war am Ende gegen starke Kieler kein Kraut gewachsen für die Segeberger. Im einzigen Spiel der Landesliga Holstein am Sonntag verlor die Mannschaft von Trainer Thomas Dybowski, die auf zahlreiche Spieler...