SV Eichede II – SV Schackendorf 4:1 (2:0)

Segeberger Zeitung vom 20.05.19

sportbuzzer.de vom 19.05.19: Eichede II springt auf Platz 5

Das Team von Paul Kujawski krönt eine tolle Rückrunde nach dem 4:1-Heimsieg gegen SV Schackendorf mit dem Sprung auf Tabellenplatz 5. Dabei begann die Partie in Stormarn zunächst so, als würde das Spiel deutlich zu Gunsten der Hausherren laufen. Doch nach knapp einer viertel Stunde erarbeitete sich auch Schackendorf immer mehr Spielanteile.Etwa 35 Minuten waren gespielt, als Nico Bremser nach einem Assist von Jan Plate aus nur fünf Metern Entfernung die Führung für die Hausherren erzielte (34.). Bremser hatte noch nicht genug und erhöhte kurz vor der Halbzeit mit Hilfe des Innenpfostens trocken auf 2:0 (43.) – unter dem Strich eine verdiente Halbzeitführung für Eichede. Auch nach dem Wiederanpfiff zeigte sich der SVE sofort bissiger und zielstrebiger als die Gäste vom SVS, was sich auch bald auszahlte. Oldie Fabian Kolodzick nach eienr erneuten Plate-Flanke sowie Tanveer Habibi nach feiner Tanzeinlage am Strafraum erhöhten auf 4:0, das Spiel war entschieden (48., 53.). In der Folge verflachte das Spiel, ehe Sebastian Bossert kurz vor Schluss per Kopf den Ehrentreffer für die Gäste aus Segeberg erzielte und den Endstand herstellte (89.).

Kujawski sagte nach dem Spiel zum Sportbuzzer: „Absolut verdienter Sieg. Die Jungs haben sich nicht beirren lassen und waren geduldig und haben dann das verdiente Tor gemacht. In der ein oder anderen Situation hätte ich mir mehr Präzision und Konzentration gewünscht, aber entscheidend sind die Punkte.“

https://i0.wp.com/www.svschackendorf.de/svs68/wp-content/uploads/2018/10/2018_10_newsfoto10.jpg?fit=600%2C300https://i0.wp.com/www.svschackendorf.de/svs68/wp-content/uploads/2018/10/2018_10_newsfoto10.jpg?resize=200%2C200svs-adminFussball
SV Eichede II - SV Schackendorf 4:1 (2:0) Segeberger Zeitung vom 20.05.19 sportbuzzer.de vom 19.05.19: Eichede II springt auf Platz 5 Das Team von Paul Kujawski krönt eine tolle Rückrunde nach dem 4:1-Heimsieg gegen SV Schackendorf mit dem Sprung auf Tabellenplatz 5. Dabei begann die Partie in Stormarn zunächst so, als...