SV Schackendorf III  –  SC Rönnau II  2:5 (1:1)

Rönnau ging nach einem Freistoß in der 5 Minute in Führung. Dies brachte uns nicht außer tritt und wir bekamen das Spiel immer besser in griff und glichen verdient in der 43 Minute durch Kuhli aus.
In der 2 Halbzeit war es bis zur folgenden Schlüsselszene in der 62 Minute sehr ausgeglichen. Nach einem klarem nicht gegebenen Eckstoss, gab es Abstoß vom Rönnauer Torwart.Dieser landete bei seinem Mitspieler und der lief in unsern Sechzehner und legte sich den Ball zu weit Tor. Todder konnte den Ball klären,schlug den Ball mit der Hand aus dem Strafraum, dabei lief ihm der Gegenspieler gegen die Hand.Alle dachten die Situation ist geklärt, dann zum Erstaunen aller 22 Spieler der Pfiff vom Schiri und er zeigte auf den Punkt. Dieses Geschenk nahmen die Rönnauer gern an und gingen mit 2:1 in Führung.Nur 2 Minuten später als unsere Spieler noch mit der Entscheidung haderten,nutzte es der Gegner zum 3:1 .
Wir ließen die Köpfe nicht hängen und erzielten in der 67 Minute durch Max ,der heute der beste Spieler auf dem Platz war,das 2:3.Jetzt waren wir dran und drängten Rönnau im die eigene Hälfte.Aber nicht wir sondern Rönnau traf durch einen Konter erneut und erhöhte auf 4:2.Damit war das Spiel praktisch entscheiden.Kurz vor Schluss fiel das 5:2.

https://i1.wp.com/www.svschackendorf.de/svs68/wp-content/uploads/2018/08/2018_08_ausschnitt11.jpg?fit=600%2C320https://i1.wp.com/www.svschackendorf.de/svs68/wp-content/uploads/2018/08/2018_08_ausschnitt11.jpg?resize=200%2C200svs-adminFussball
SV Schackendorf III  -  SC Rönnau II  2:5 (1:1) Rönnau ging nach einem Freistoß in der 5 Minute in Führung. Dies brachte uns nicht außer tritt und wir bekamen das Spiel immer besser in griff und glichen verdient in der 43 Minute durch Kuhli aus. In der 2 Halbzeit war es...