Kreisklasse C | 7. Spieltag | Bericht
SV Schackendorf III – TuS Fahrenkrug 1:5 (0:3)

Im Derby sollte der Bock endlich umgestoßen werden und der erste Sieg eingefahren werden. Aber bereits nach 3 Minuten lagen wir mit 0:2 durch zwei katastrophale Aktionen zurück und damit war das Spiel quasi schon entschieden. Dies hatte man den Jungs auch angemerkt, denn fast alle haben sich nach dem zweiten Gegentreffer „aufgegeben“. In der 30 Minute folgte das 0:3. Nach einer etwas lauteren Halbzeitansprache versuchten wir es in der zweiten Halbzeit besser zu machen, was uns in Teilen auch gelang. In der 65. Minute erzielte Kuhli das 1:3. Das gab uns zwar Auftrieb, aber einen weiteren Treffer konnte wir nicht mehr erzielen. In der 80 Minute stellte Fahrenkrug den alten Abstand wieder her. Das 1:5 war kurz vor Schluss ein Eigentor durch Stephan.

Fazit: Das war mal wieder in der Anfangsphase! Wenn die ersten 3 Minuten nicht gewesen wäre, wäre das Spiel wohl ein wenig anders gelaufen!

https://i0.wp.com/www.svschackendorf.de/svs68/wp-content/uploads/2017/09/2017_09_23_dritte.jpg?fit=600%2C299https://i0.wp.com/www.svschackendorf.de/svs68/wp-content/uploads/2017/09/2017_09_23_dritte.jpg?resize=200%2C200svs-adminFussball
Kreisklasse C | 7. Spieltag | Bericht SV Schackendorf III - TuS Fahrenkrug 1:5 (0:3) Im Derby sollte der Bock endlich umgestoßen werden und der erste Sieg eingefahren werden. Aber bereits nach 3 Minuten lagen wir mit 0:2 durch zwei katastrophale Aktionen zurück und damit war das Spiel quasi schon entschieden....