THEMA CORONAVIRUS

Wichtige Links zum Thema Corona-Virus:

– Tagesaktuelle bundesweite Informationen: Bundesregierung – Bundesgesundheitsministerium

– Thema Fussball-Spielbetrieb: Schleswig-Holsteinischer Fußballverband

– Thema Sportbetrieb: Landessportverband Schleswig-Holstein

 


Stand: 04.05.2020
Wiederaufnahme des Trainingsbetriebs unter Auflagen möglich
In der Ersatzverkündung der Landesverordnung vom 1. Mai 2020 erklärt die Landesregierung, dass ab dem 4. Mai 2020 öffentliche und private Außensportanlagen für den Sport- und Trainingsbetrieb und für den Freizeit- und Breitensport zur Ausübung kontaktfreier Sport- und Bewegungsarten unter folgenden Bedingungen genutzt werden können:

 

  • der Mindestabstand von 1,5 Metern zwischen den Sportlern untereinander und zu den Trainerinnen und Trainern ist stets zu wahren,
  • insbesondere bei der gemeinsamen Nutzung von Sportgeräten sind Hygienemaßnahmen einzuhalten,
  • Umkleiden, Duschen, Gemeinschaftsräume und Gastronomie bleiben geschlossen,
  • eine Steuerung des Zutritts zu den Sportanlagen unter Vermeidung von Warteschlangen erfolgt,
  • Zuschauerinnen und Zuschauer dürfen die Einrichtungen nicht betreten sowie
  • weitere vom Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) und den einzelnen Sportfachverbänden entwickelte Empfehlungen werden vor Aufnahme des Sportbetriebs umgesetzt und vor Ort in schriftlicher Form zur Information der Nutzerinnen und Nutzer mit dem Hinweis auf deren Verbindlichkeit ausgehängt.

 

Wir freuen uns, dass unseren Vereinen somit die Möglichkeit eröffnet wird, ihren Sportlerinnen und Sportlern einen Trainingsbetrieb anbieten zu können, bitten Sie aber nachdrücklich, die genannten Bedingungen streng einzuhalten. Die Gesundheit aller am Trainingsbetrieb Beteiligten sowie die Eindämmung der COVID-19-Pandemie müssen weiterhin oberste Priorität besitzen.

Die Sportliche Leitung des Schleswig-Holsteinischen Fußballverbands hat ein Konzept zur Wiederaufnahme des Trainingsbetriebs unter Einhaltung der geltenden Beschränkungen erarbeitet. Sobald dieses Konzept freigegeben wird, werden wir es den Vereinen umgehend zukommen lassen, um damit bei einer Wiederaufnahme des Trainingsbetriebs behilflich zu sein.

Quelle:www.shfv-kiel.de


Stand: 27.04.2020
Saison 2019/20 im SHFV wird nicht verlängert
Die Spielzeit 2019/20 wird in den Spielklassen des Schleswig-Holsteinischen Fußballverbandes nicht über den 30.06.2020 hinaus verlängert. Das entschied das SHFV-Präsidium in einer außerordentlichen Sitzung, die am Montagabend als Videokonferenz durchgeführt wurde. Die Saison wird damit ohne weiteren Spielbetrieb auslaufen. Die Regelung gilt für alle Alters- und Spielklassen im Bereich des SHFV und der Kreisfußballverbände. Wie die bisherigen Ergebnisse der Saison 2019/20 gewertet und wie mit Auf- und Abstiegen sowie den Pokalwettbewerben verfahren wird, wird das Präsidium in der nächsten ordentlichen Sitzung am Samstag, dem 9. Mai 2020, entscheiden.

Quelle: www.shfv-kiel.de


Stand: 17.04.2020
Der SHFV informiert über den weiteren Fussball-Spielbetrieb:
Der Spielbetrieb im Schleswig-Holsteinischen Fußballverband (SHFV) wird mindestens bis zum 3. Mai 2020 ruhen. Dies folgt aus der Erklärung der Bundesregierung und der Regierungschefinnen und -chefs der Bundesländer vom vergangenen Mittwoch. Das am Mittwoch beschriebene weitere Vorgehen zum Eindämmen des neuartigen Coronavirus sieht keine Veränderungen der Maßnahmen vor, die eine Wiederaufnahme des Spielbetriebs vor dem 4. Mai ermöglichen. Nach wie vor strebt der SHFV eine Fortsetzung der derzeit unterbrochenen Spielzeit 2019/20 an – mit einer mindestens 14-tägigen Vorlauffrist für die Vereine vor der Wiederaufnahme des Spielbetriebs. Dabei wird sich der SHFV weiterhin nach der politischen bzw. behördlichen Verfügungslage richten.“

Quelle: www.shfv-kiel.de


Stand: 03.04.2020
Der SHFV informiert über den weiteren Fussball-Spielbetrieb:
„Der Spielbetrieb im Bereich des Schleswig-Holsteinischen Fußballverbandes (SHFV), in den Regionalverbänden und in den anderen 20 Landesverbänden bleibt auf Grundlage der jeweiligen staatlichen bzw. behördlichen Verfügungslage bis auf Weiteres ausgesetzt. Die Fortsetzung des Spielbetriebs wird mindestens 14 Tage vorher angekündigt.“

Quelle: www.shfv-kiel.de


Stand: 23.03.2020

Liebe Mitglieder,

aufgrund der aktuellen Empfehlungen und den gesellschaftlichen Herausforderung im Zusammenhang mit der Ausbreitung des Coronavirus folgen wir der Anweisungen der Bundesregierung und der weiteren offiziellen Instanzen und erweitern (ursprüglich bis 22.03.) die Einstellung der Zusammenkünfte, Trainings- und Sportveranstaltungen vorerst bis auf Weiteres.

Nur gemeinsam können wir die Verbreitung des Coronavirus eindämmen und verlangsamen. Gerade in der jetzigen Situation müssen wir zusammenhalten und jeder ist gefordert umsichtig und besonnen zu handeln.

Handlungsempfehlung:
– stündliches Händewaschen
– in Taschentuch husten oder niesen
– 1 Meter Mindestabstand halten
– vermeiden von Kontakten
– keine Hamsterkäufe

Bleibt alle gesund!

Vorstand
SV Schackendorf e.V.

„Wir müssen, auch wenn wir so etwas noch nie erlebt haben, zeigen, dass wir herzlich und vernünftig handlen und so Leben retten. Es kommt ohne Ausnahme auf jeden Einzelnen und damit auf uns alle an.“  Angela Merkel | 18.03.2020


Stand: 16.03.2020
Der gesamte Spielbetrieb in Schleswig-Holstein ist bis einschließlich 19. April eingestellt!

Offizielle Stellungnahme des SHFV zum Fussball-Betrieb: SHFV-Spielbetrieb ruht vorerst bis 19. April

Der Spielbetrieb im Schleswig-Holsteinischen Fußballverband (SHFV) wird vorerst bis zum 19. April 2020 ruhen. Der SHFV folgt damit dem Erlass von Allgemeinverfügungen zum Verbot und zur Beschränkung von Kontakten in besonderen öffentlichen Bereichen seitens des schleswig-holsteinischen Ministeriums für Soziales, Gesundheit, Jugend, Familie und Senioren.

Gemäß dem Erlass sind Zusammenkünfte in Sportvereinen bis zum 19. April 2020 einzustellen. Der SHFV bittet seine Vereine ausdrücklich, zu beachten, dass demzufolge auch jeglicher Trainingsbetrieb auszusetzen ist.

Neben dem Spielbetrieb auf Landes- und Kreisebene sind auch alle Maßnahmen der Talentförderung, der Schiedsrichterausbildung sowie der Trainer-Aus- und -Fortbildung abgesagt. Gremiensitzungen werden verlegt oder ggf. als Video- oder Telefonkonferenzen durchgeführt.

Die dynamische Entwicklung hinsichtlich der Ausbreitung des Coronavirus und der daraus abzuleitenden Folgen werden seitens des SHFV auf der Basis der jeweils vorliegenden Informationen fortlaufend neu bewertet. „Derzeit befinden sich sowohl die Landesvertreter der UEFA als auch die DFL und der DFB in intensiven Gesprächen über das weitere Vorgehen. Sollten sich daraus Entscheidungen für die Landesverbände ergeben, werden wir alle Vereine des SHFV umgehend informieren. An Spekulationen darüber, ob und wie es mit der Saison 2019/20 weitergehen kann, beteiligen wir uns nicht. Wichtiger als all diese Fragen ist es momentan, dass wir alle unser Bestmögliches leisten, um die Ausbreitung der Krankheit so weit wie möglich zu verlangsamen“, erklärt SHFV-Präsident Uwe Döring.

Die Geschäftsstelle des SHFV im Kieler Haus des Sports sowie der Uwe Seeler Fußball Park bleiben bis auf Weiteres für den Publikumsverkehr geschlossen. Eine telefonische Erreichbarkeit ist jeweils montags bis freitags von 9 bis 14 Uhr gewährleistet.

Quelle: www.shfv-kiel.de


Stand: 13.03.2020
Der SV Schackendorf hat sich entschieden, aufgrund der aktuellen Situation rund um das Thema Coronavirus, vorerst jeglichen Sportbetrieb bis einschliesslich 22.03.2020 einzustellen.

Der Vorstand des Vereins befindet sich im Austausch mit dem Gesundheitsamt und dem Infektionsschutz des Kreises Segeberg, um auch zukünftige Handlungsempfehlungen zu erhalten.

Wir halten euch auf dem Laufenden. Wir danken für euer Verständnis und das wichtigste: Bleibt alle gesund!

SV Schackendorf e.V.
Der Vorstand


Stand: 12.03.2020
Der gesamte Spielbetrieb in Schleswig-Holstein ist vom 12. bis einschließlich 22. März eingestellt!

Hier die offizielle Stellungnahme des SHFV:
Generalabsage: SHFV-Spielbetrieb ruht

Das Geschäftsführende Präsidium des Schleswig-Holsteinischen Fußballverbands hat am heutigen Donnerstagmorgen (12.03.) entschieden, den Spielbetrieb in Schleswig-Holstein bis einschließlich Sonntag, den 22. März 2020, einzustellen. Die Generalabsage betrifft alle Spiel- und Altersklassen. Damit reagiert der Verband auf die aktuelle Entwicklung rund um das Thema Coronavirus.

„In Absprache mit den Vorsitzenden der jeweiligen Spielausschüsse sind wir zu dem Entschluss gekommen, dass eine Generalabsage zum Wohle aller Beteiligten unumgänglich ist“, erklärt SHFV-Präsident Uwe Döring. „Jedes Wochenende werden in Schleswig-Holstein rund 2.500 Fußballspiele ausgetragen. Insbesondere auf dem Platz, aber auch auf den Zuschauerrängen herrscht ein erhöhtes Infektions-Risiko. Um dieses Risiko für alle Beteiligten zu minimieren und somit einen Beitrag zur Verlangsamung der Ausbreitung des Virus zu leisten, haben wir diese Entscheidung getroffen. Im Sinne unserer gesellschaftlichen Verantwortung sehen wir keine andere Möglichkeit“, so Döring.

Neben den angesetzten Partien des regulären Spielbetriebs sind auch Freundschafts- und Pokalspiele von der Generalabsage betroffen. Inwieweit Vereine ihren Trainingsbetrieb weiterhin aufrechterhalten wollen, ist den jeweiligen Verantwortlichen selbst überlassen. Alle Vereine sind jedoch dazu aufgefordert, aktiv zu prüfen, ob es Spielerinnen und Spieler in ihren Mannschaften gibt, die in den vergangenen zwei Wochen aus einem Risikogebiet zurückgekehrt sind und diese – unabhängig von etwaigen Symptomen – nicht am Trainingsbetrieb teilnehmen zu lassen. Auch die laufenden Trainerausbildungen in den Kreisen und im Uwe Seeler Fußball Park in Malente werden bis einschließlich 22. März ausgesetzt.

„Die aktuelle Entwicklung um den Coronavirus muss täglich neu bewertet werden. Wir werden die Entwicklung genau beobachten und zu gegebener Zeit entscheiden, inwieweit wir den Spielbetrieb und die Ausbildungsmaßnahmen nach dem 22. März wieder aufnehmen können“, erklärt SHFV-Geschäftsführer Tobias Kruse.

Unter www.shfv-kiel.de/infos-zum-coronavirus halten wir Sie über weitere Entwicklungen auf dem Laufenden

Quelle: www.shfv-kiel.de